Ab wann greifen Babys? Gut zu wissen und ein paar Übungen.

Greifen möchte gelernt werden...  und hierbei können Sie, liebe Eltern, das Baby gezielt fördern.

Ab einer Entfernung von 20 Zentimetern können Babys in den ersten Lebenstagen und - Wochen schon viel erkennen, aber alles nur sehr verschwommen.
Stellen Sie sich vor, Sie würden durch eine Brille mit starken Dioptrien schauen, etwa so können Sie sich vorstellen, wie die Sehkraft Ihres Kindes zur Zeit ist.
Kleine Rasseln beispielsweise in den Farben blau, weiß und rot werden von Säuglingen bevorzugt wahrgenommen und sollten in einer dem Kinderhändchen angemessenen Größe sein.
Zunächst wird das Baby den Gegenstand mit den Augen fixieren und gegen Ende des dritten Monats beginnt es zunehmend gezielter danach zu greifen.

Wichtig für die ersten Greif-Übungen:
Legen Sie das Kind auf den Rücken z.B.: Sofa. Setzen Sie sich direkt vor das Baby. Schauen Sie es zuerst liebevoll an und sprechen mit ihm.
Nun halten Sie eine Rassel ganz ruhig, bitte nicht schütteln, ca. 20 cm entfernt über das Gesichtchen. Bewegen Sie die Rassel ganz, ganz langsam etwas nach rechts und links. Schauen Sie, ob Ihr Baby der Rassel mit den Augen schon folgen kann.
Vielleicht beginnt Ihr Baby selbst nun nach oben zur Rassel zu greifen. Motivieren Sie Ihr Kind durch Ansprechen. Wenn es noch nicht klappen sollte, nehmen Sie das kleine Händchen und führen es langsam in der Mitte zur Rassel hin.
Vielleicht beginnt Ihr süßes Baby nun doch selbständig die Finger zu öffnen und danach zu greifen. Wiederholungen der Übung ist ganz wichtig und dabei viel loben, auch wenn es noch nicht klappen sollte. Oftmals geht es mit dem Greifen auch sehr schnell und die Eltern sind selbst überrascht.
Irgendwann sollten Sie beobachten, dass Ihr Baby die Rassel von einer Hand in die andere Hand wechseln kann, das nennt man Übergreifen.

Diese nun folgende Übung ist auch sehr wichtig und schön:
Drehen Sie Ihr Kind in die Bauchlage und legen Sie sich direkt, Angesicht zu Angesicht in die gleiche Höhe davor. Platzieren Sie nun die Rassel in die Mitte auf den Boden und schauen ob Ihr Baby nun beginnt den Kopf zu heben und nach der Rassel zu greifen. Auch hier wird es lange dauern bis das klappt, weil es sehr schwer und anstrengend ist.

Übung macht den Meister und danach bin ich sehr müde, Mama!


Zu Ihrer Information liebe Eltern: Für diese Übungen finden Sie hier die passenden Rasseln und Greiflinge 

 

Viel Spaß!

Ihre Heike Schwarz.

 

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.



Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.